FACHZENTRUM FÜR HALS-NASEN-OHRENHEILKUNDE
Diagnosen

Nasenscheidewandverkrümmung/ Septumdeviation

Definition

Die Nasenscheidewand ("Septum") besteht aus knorpeligen und knöchernen Anteilen. Verformungen sind häufig und kommen in allen Variationen, auch unter Einschluss der äußeren Nasenform vor. Durch die Verformung wird der Atemweg eingeengt.

Entstehung

Oftmals ist die Ursache nicht mehr festzustellen. Meist sind dann angeborene Deformierungen anzunehmen. Unfälle, beispielsweise im Kindesalter oder bei sportlichen Tätigkeiten und körperlichen Auseinandersetzungen, können ebenfalls zu einer Deformierung der Nasenscheidewand beitragen. Seltenere Ursachen sind Entzündungskrankheiten der Nase oder einseitige Raumforderungen wie Polypen.  

Symptome

Zuvorderst steht die häufig einseitig betonte Nasenatmungsbehinderung mit dem Gefühl der ständigen Verstopfung. Vermehrter Sekretfluss aus der Nase und eine Infekthäufung sind zudem möglich. Auch eine Geruchsminderung bis zum Geruchsverlust kann bei ausgeprägten Befunden vorhanden sein.

Diagnostik

Die Untersuchung mit einer feinen Nasenoptik (Endoskop) ermöglicht eine exakte Untersuchung der vorderen, knorpeligen Anteile, sowie der hinteren, knöchernen Anteile der Nasenscheidewand. Die Nasenatmungsuntersuchung gibt Hinweise auf den Schweregrad der Nasenatmungsbehinderung und über die Seitenasymmetrie. Eine Schichtaufnahme für die Nasenscheidewand ist nicht erforderlich, wird aber oft zur Darstellung begleitender Nebenhöhlenentzündungen herangezogen.

Therapie

Nicht jede Nasenscheidewandverkrümmung muss operiert werden. Bei ausgeprägtem Befund und/ oder entsprechenden Folgeerkrankungen im Rahmen der Nasenatmungsbehinderung wie zum Beispiel einer schlecht zu kontrollierenden Nasennebenhöhlenentzündung ist die operative Korrektur zu diskutieren. Dabei werden verformte Anteile der Nasenscheidewand entnommen, begradigt und wieder eingesetzt („Septumplastik“, „Septumkorrektur“). Nach schweren Verletzungen ist gelegentlich eine Rekonstruktion mit Knorpel aus der Ohrmuschel oder der Rippe notwendig. 

Die Operation der Nasenscheidewand erfolgt tamponadefrei.