FACHZENTRUM FÜR HALS-NASEN-OHRENHEILKUNDE
Praxis

Prof. Dr. Stephan R. Wolf, Leitender Arzt der Belegabteilung

Prof. Dr. Stephan R. Wolf

Behandlungsschwerpunkte

  • Nasen- und Nebenhöhlenerkrankungen – tamponadefreie Operationsverfahren
  • Funktionelle und ästhetische Nasenchirurgie
  • Ohrmuschelplastiken
  • Operative Hörverbesserung
  • Neurootologie, Tinnitus (akut und chronisch), Hörstörungen, Schwindel und Gleichgewichtsstörungen, Gesichtslähmungen, Riech- und Schmeckstörungen, Erkrankungen der Hirnnerven)
  • Schädelbasischirurgie ("Akustikusneurinom")

Zur Person

1986Approbation als Arzt
Promotion (magna cum laude, Universität Erlangen-Nürnberg)
1987 - 1988Stabsarzt Luftwaffenausbildungsregiment III
1988 - 1992Weiterbildung zum Hals-Nasen-Ohrenarzt an der Universitäts-HNO-Klinik Erlangen
1991 - 2001Leitung des Labors für klinische Neurophysiologie
1995Anerkennung zum Führen der Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
1995Habilitation und Lehrbefugnis für das Fach Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
Ernennung zum Privatdozenten
1998Bescheinigung der fakulativen Weiterbildung Spezielle Hals-Nasen-Ohrenchirurgie im Gebiet Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
1999Qualifikationsnachweis Qualitätsmanagement durch die Bayerische Landesärztekammer
2001Habiliation und Lehrbefugnis für das Fach Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der Universität Regensburg
2001Anerkennung zum Führen der Zusatzbezeichnung Allergologie
2001Anerkennung zum Führen der Zusatzbezeichnung Stimm- und Sprachstörungen
2001 - 2002Leitender Oberarzt an der Universitäts-HNO-Klinik Regensburg
2002Ernennung zum apl. Professor der Medizinischen Fakultät der Universität Regensburg
seit 2002Leitung der Abteilung für HNO-Heilkunde an der EuromedClinic, Fürth
2003Stellvertretender Sprecher der Belegärzte
2004-2011Sprecher der Belegärzte und Leiter der Klinikkonferenz

Publikationen

ca. 70 Originalarbeiten in internationalen Zeitschriften

Über 150 wissenschaftliche Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie 
  • The Prosper Menière Society 
  • Sir Charles Bell Society 
  • Deutsche Gesellschaft für Neurotologie und Aequilibiriometrie e.V. 
  • Deutsche Gesellschaft für Schädelbasischirurgie e.V. 
  • Arbeitskreis Botulinumtoxin der Deutschen Gesellschaft für Neurologie 
  • Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen und Neurootologen (ADANO) 
  • Arbeitsgemeinschaft für Plastische, rekonstruktive und ästhetische Kopf-Hals-Chirurgie (APKO) 
  • Arbeitsgemeinschaft für Schädelbasis- und kraniofaziale Chirurgie (ASKRA) 
  • Arbeitsgemeinschaft Olfaktologie und Gustologie 
  • Ärztlicher Kreisverband Fürth 
  • Bayerische Landesärztekammer

Weitere Angaben

Schädelbasischirurgie (auch für GKV-Patienten) in interdisziplinärer Kooperation im Universitätsklinikum Regensburg und Klinikum Großhadern der LMU

Gesetzliche Berufsbezeichnung: Arzt

Berufsbezeichnung verliehen vom Staat: Deutschland

Facharztbezeichnung: Hals- Nasen- Ohrenarzt

Zusatzbezeichnungen: Allergologie, Plastische Operationen, Stimm- und Sprachstörungen

Facharztanerkennung seit: 1992

Niederlassung seit: 2002

Gesetzlich Versicherte: Nein

Privatpatienten: Ja

Juristische Person: Einzelpraxis

Ärztekammer: www.blaek.de

KAV: KV-Bayern

Berufsrechtliche Regelung: Berufsordnung für die Ärzte Bayern